Campus GmbH/Moll

Über uns

Unsere Vision

In der Innovation Factory realisieren Unternehmen Innovationen besser, schneller und schlanker. Das einzigartige Ökosystem auf dem RWTH Aachen Campus macht es möglich. Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten eng zusammen und erschließen bisher ungeahnte Potentiale.

Anders herangehen

Statt mit der traditionellen Erstellung des Lasten- und Pflichtenhefts beginnt der Innovationsprozess in der Innovation Factory mit Agilität. Konstruktive Trial-and-Error-Methoden führen gezielt zu ersten Ideen und Prototypen, bis hin zur Serienproduktion.

Unternehmen finden im Ökosystem des RWTH Aachen Campus alles, was erfolgreiche Innovationen begünstigt. Experten konfigurieren die individuell benötigten Kompetenzen. Ob im Alleingang oder im Konsortium, in der Innovation Factory entsteht im geschützten Raum Neues, und das sehr schnell. Der alternative Weg zu Innovationen steht in der Innovation Factory Jedem offen, Unternehmen können in jedem Stadium des Innovationsprozesses einsteigen.

RWTH Aachen Campus GmbH

Die Innovation Factory greift auf die Kompetenzen des Ökosystems RWTH Aachen Campus zurück.

Unsere Mission

Die Innovation Factory basiert auf dem Ökosystem des RWTH Aachen Campus, das einzigartige Netzwerk aus Wissenschaft und Wirtschaft. Der Campus sticht in seinen fachlichen und räumlichen Dimensionen hervor.

Neben den 260 Instituten der RWTH Aachen sind auf dem RWTH Aachen Campus zahlreiche außeruniversitäre Forschungsinstitutionen und aktuell über 400 Unternehmen aktiv. Die Zahl der Unternehmen steigt stetig, das Ökosystem wächst und die Kompetenzen werden kontinuierlich erweitert. In bestehenden und neu entstehenden Centern forschen interdisziplinäre Wissenschaftlerteams gemeinsam mit Industriekonsortien an visionären Lösungsansätzen zu zentralen Zukunftsfragen unserer Zeit.

Das Konzept der Innovation Factory geht noch einen Schritt weiter: Hier steht die bessere, schnellere und schlankere Realisierung von Innovationen im Fokus. Dies ist möglich, da die Experten aus der Innovation Factory die verschiedenen Kompetenzen aus Wissenschaft und Wirtschaft auf dem RWTH Aachen Campus individuell konfigurieren.

Dazu nutzt die Innovation Factory die einzigartige Infrastruktur auf dem RWTH Aachen Campus. Diese ermöglicht den Zugriff auf neueste Technologien, modernste Maschinen sowie umfassende Prüfverfahren, sodass Ideen direkt agil umgesetzt, verprobt und mit dem Kunden validiert und weiterentwickelt werden können. Darüber hinaus bestehen umfangreiche Kapazitäten zur Herstellung von Prototypen sowie innovative Entwicklungsumgebungen.

Campus GmbH

Die Innovation Factory vervollständigt das Campus-Konzept und schließt die Lücke zur Wirtschaft

Unsere Strategie

Dank des iterativen, agilen Entwicklungsansatzes in der Innovation Factory wird die schnelle, interdisziplinäre Entwicklung neuer Produkte entlang des Entwicklungsprozesses ermöglicht. Die verschiedenen Phasen des Innovationsprozesses – Ideation, Customer Focusing, Development, Prototyping, und Industrialization – werden jeweils iterativ durchlaufen, wobei auch Sprünge zwischen den einzelnen Phasen möglich sind, um Anpassungen vorzunehmen.
In jeder der einzelnen Phasen bietet die Innovation Factory Unternehmen auf dem RWTH Aachen Campus genau das, was sie benötigen. Die Experten der Innovation Factory konfigurieren die Kompetenzen, genau zugeschnitten auf das jeweilige Unternehmen, die Ideen und jeweilige Phase, in der das Unternehmen gerade arbeiten. Der Einstieg ist zu jeder Zeit und in jeder Phase möglich, auch das Durchlaufen einzelner Phasen ist in der Innovation Factory möglich.

Campus GmbH/Moll

Raus der Routine

In der ersten Phase des Innovationsprozesses wird in der Innovation Factory der zum kreativen Denken und Arbeiten benötigte Freiraum geschaffen. Unternehmen und ihre Teams werden aus ihrer Komfortzone herausgeholt und zum kreativen und produktiven Denken angeregt. Ideen werden noch nicht auf Umsetzung geprüft, sondern einmal weitergesponnen, das große Ganze steht im Vordergrund.

Das Ökosystem auf dem RWTH Aachen Campus provoziert spontane Begegnungen, macht neugierig und stimuliert spontane Interaktionen. Die Experten der Innovation Factory helfen dabei, etablierte Denkmuster zurückzulassen und Neues zu schaffen.

Campus GmbH/Moll

Die Kundenbrille aufsetzen

Individuelle Zielgruppen stehen bei der Arbeit in der Innovation Factory stets im Vordergrund. Die Experten untersuchen gemeinsam mit den Unternehmen die Anforderungs- und Akzeptanzkriterien ihrer Kunden, formulieren diese kurz und prägnant und führen dann zeitnah Akzeptanztests mit seriennahen Prototypen mit echten Kunden durch – so können schnell erste Anwendererfahrungen gesammelt und Produkte weitergedacht werden. Kurze Iterationszyklen ermöglichen ein schnelles Optimieren von Prototypen. Die authentische Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse ermöglicht eine gute Positionierung am Markt.

Campus GmbH/Moll

Agil zum Ziel

Aus den definierten Kundenbedürfnissen können Experten ableiten, welche Herausforderungen bei der Entwicklung auf die Unternehmen zukommen. Dabei wird in der Innovation Factory einerseits der Fokus auf kritischen, zentralen Funktionen und deren Umsetzung gelegt, andererseits wird auch auf dynamische Fortschritte in kurzen Entwicklungszyklen gesetzt. Durch die Nutzung von Software-Simulationen, Augmented und Virtual Reality werden abstrakte Konzepte zu erlebbaren Eindrücken verarbeitet und helfen bei der Entscheidung, ob und wie Ideen weiterverfolgt werden.

Campus GmbH/Moll

Ideen zum Anfassen

Während am Anfang des Innovationsprozesses noch Skizzen und erste Modelle ausreichen, sind später komplexe Fertigungs- und Prüftechnologien erforderlich. Die Innovation Factory verfügt über eine umfassende Infrastruktur auf dem RWTH Aachen Campus und bietet alles, was zur Erstellung von Funktions- und Designprototypen notwendig ist. Um Produkte für Kunden erlebbar zu machen und wertvolles Feedback zu bekommen, werden Minimum Viable Products zu entsprechenden Kernfunktionalitäten erstellt und in der Arbeit verprobt

Campus GmbH/Moll

Der Schritt zur Serienproduktion

Gemeinsam mit Unternehmen arbeiten die Experten der Innovation Factory an einem individuell zugeschnittenen Komplexitätsmanagement, konfigurieren Maschinenparks und sorgen durch die Expertise im Bereich Fabrikplanung dafür, dass Unternehmen mit individuellen Lösungen zur Serienproduktion durchstarten können.

Je nach Produkt ist der Sprung vom Prototypen in die Serie nicht in einem Schritt möglich. Die Experten im Bereich Anlaufmanagement bewältigen mit Unternehmen gemeinsam die notwendigen Zwischenstationen.

Jetzt innovativ werden

Team

Initiator

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh

Initiator

Geschäftsführer RWTH Aachen Campus GmbH

Executive Board Members

Dr.-Ing. Michael Riesener

Executive Board

E-Mail: m.riesener@rwth-if.com

Toni Drescher

Executive Board

E-Mail: t.drescher@rwth-if.com

Dr.-Ing. Christian Dölle

Executive Board

E-Mail: c.doelle@rwth-if.com

Dr.-Ing. Casimir Ortlieb

Executive Board

E-Mail: c.ortlieb@rwth-if.com

Das Team der Innovation Factory

e.GO Digital/Luis Laas

Von links nach rechts:

Niklas Kessler, Hannes Kahmann, Martin Lenart, Judith Maibaum, Themo Voswinckel, Dr. Casimir Ortlieb, Maximilian Kuhn, Dr. Christian Dölle, Johannes Schmadtke

Projektassistenten

Martin Lenart

Projektassistent

E-Mail: m.lenart@rwth-if.com

Themo Voswinckel

Projektassistent

E-Mail: t.voswinckel@rwth-if.com

Niklas  Kessler

Projektassistent

E-Mail: n.kessler@rwth-if.com

Judith Maibaum

Projektassistent

E-Mail: j.maibaum@rwth-if.com

Maximilian Kuhn

Projektassistent

E-Mail: m.kuhn@rwth-if.com

Johannes Schmadtke

Projektassistent

E-Mail: j.schmadtke@rwth-if.com

Hannes Kahmann

Projektassistent

E-Mail: h.kahmann@rwth-if.com